13jhv mv michelwinnaden

Michelwinnaden - Der Musikverein »Concordia« Michelwinnaden e.V. blickte am 5. Januar 2020 bei der Generalversammlung auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Vorstand Johannes Hepp begrüßte aktive und fördernde Mitglieder sowie einige Ehrenmitglieder des Musikvereins. Ein ganz besonderer Gruß galt der Dirigentin Karin Michele-Klösges und dem Ehrenvorstand Siegfried Baumeister. Bild (v.l.): Tobias Schmid (Aktiver Beisitzer), Verena Sigg (neue Passive Beisitzerin), Karin Michele-Klösges (Dirigntin), Dominik Käppeler (Stellvertretender Vorsitzender), Johannes Hepp (Erster Vorsitzender), Margit Spehn (Schriftführerin), Daniel Schmid (Jugendleiter), Joachim Kopf (Kassierer).

 

Nachdem der Vorsitzende Johannes Hepp die Tagesordnung bekannt gegeben hatte, folgte der Bericht von Daniel Schmid in seiner Funktion als Jugendleiter und gleichzeitig Vorsitzender des Fördervereins. Der Jugendleiter erläuterte, dass der Förderverein aktuell 36 Kinder und Jugendliche im Musikverein betreut. Zum Beginn des neuen Schuljahres konnte leider keine Musikalische Früherziehung mehr angeboten werden, da die Gruppe nur noch zwei Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren hatte. Sollten jedoch wieder weitere Kinder an der Früherziehung unter qualifizierter Leitung mitmachen wollen, wird die Gruppe wieder angeboten. Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit dem Jugendleiter in Verbindung. Daniel Schmid informierte auch über die D-Kurse, die Finanzierung der Jugendausbildung und den Zuschuss zur Instrumentenanschaffung. Zum Ende des Berichts bat er noch darum, dass alle Themen welche die Ausbildung des Musikernachwuchses betreffen, direkt mit dem Förderverein geklärt werden und nicht mit dem Hauptverein oder der Dirigentin.

 

Unter Punkt 3 folgte der Bericht der Schriftführerin Margit Spehn. Sie erinnerte in ihrem Bericht nochmals an die musikalischen Auftritte und an die vielen Arbeitseinsätze, die von den Musikern und freiwilligen Helfern absolviert wurden. Im vergangenen Vereinsjahr kamen insgesamt 25 Auftritte und Arbeitseinsätze zusammen. Sie erinnerte nochmals an das Burggrabenfest, das 7. Oldtimer-Treffen und als Highlight im Vereinsjahr an das gelungene Doppelkonzert mit dem Musikverein „Harmonie“ Unterschwarzach.

 

Im Anschluss folgte der Bericht des Kassiers Joachim Kopf. Er erläuterte der Versammlung ausführlich die gesamten Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres. Er konnte der Versammlung berichten, dass das Vereinsjahr mit einem Plus abgeschlossen wurde. Nach der Entlastung der gesamten Vorstandschaft durch Kassenprüferin Corinna Romer folgte der Bericht der Dirigentin Karin Michele-Klösges. Sie blickte nochmals auf die Umrahmung von drei Hochzeiten, das Probewochenende in Michelwinnaden und das Doppelkonzert zurück.

 

Bei den fleißigsten Musikern, welche nicht mehr als sechsmal bei den insgesamt 78 musikalischen Zusammenkünften (53 Proben und 25 Auftritte) im vergangenen Vereinsjahr fehlten, bedankte sie sich mit einem Glas mit graviertem Musikinstrument. Ein besonderer Dank ging an Kassierer Joachim Kopf, welcher bei allen Zusammenkünften anwesend war. Nur einmal fehlten Siegfried Baumeister und Tobias Schmid. Nur zweimal war Daniel Schmid abwesend. Lediglich drei Fehltermine hatten Herbert Miller und Josef Steinhauser. Nur viermal waren Margit Spehn, Klaus Preiß und Dominik Käppeler nicht anwesend. Bei sechs Zusammenkünften fehlten Franz Schwägler und Sarah Gerth.

 

Auf der Tagesordnung standen auch Wahlen. Zur Wahl standen die Posten des Ersten Vorsitzenden, des Schriftführers und des passiven Beisitzers als Vertreter der fördernden Mitglieder. Markus Sigg leitete die Wahl und zeigte sich erfreut, dass sich der bisherige Erste Vorsitzende Johannes Hepp und die Schriftführerin Margit Spehn der Versammlung zur Wiederwahl stellten. Beide wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Der passive Beisitzer wurde nur von den fördernden Mitgliedern gewählt. Der bisherige Amtsinhaber Joachim Gresser stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl und so wurde Verena Sigg zu seiner Nachfolgerin gewählt. Nach den Wahlen bedankte sich Vorstand Johannes Hepp bei Markus Sigg für die Durchführung der Wahl und bei Joachim Gresser für die insgesamt 10-jährige Tätigkeit in der Vorstandschaft als Vertreter der fördernden Mitglieder. Bei Verena Sigg bedankte er sich für die Bereitschaft sich im Musikverein zu engagieren.

 

Unter Punkt 8 erfolgte eine Änderung der Vereinssatzung. Die Satzungsänderung wurde erforderlich da die Vereinssatzung auf die aktuellen Datenschutzregelungen angepasst werden mussten. Der Satzungsänderung wurde von der Generalversammlung einstimmig zugestimmt.

 

Beim anschließenden Punkt 9 Grußworte der Gäste bedankten sich die Vorstände der örtlichen Vereine in ihren Grußworten für die gute Zusammenarbeit unter den Michelwinnader Vereinen. Markus Sigg überbrachte als Stellvertreter des Ortsvorstehers die Glückwünsche der Ortschaftsverwaltung und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit. Da unter Punkt 10 Verschiedenes, Wünsche und Anträge keine Wortmeldungen erfolgten, informierte Johannes Hepp über verschiedene Termine im kommenden Vereinsjahr. Beim diesjährigen Burggrabenfest gibt es am Freitag (26.06.2020) einen Kabarettabend mit dem Comedy-Duo „ Die Hauptkerle“. Erstmalig steht in diesem Jahr ein Auftritt beim Blasmusikabend im Festzelt bei der Oberschwabenschau auf dem Terminplan.

 

Zum Abschluss seines Berichts bedankte sich Johannes Hepp beim Förderverein für die gute Organisation der Jugendausbildung und den damit verbundenen Aktionen mit den Kids. Er dankte allen Mitgliedern und der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit.

 

 

Bericht: Margit Spehn, Musikverein “Concordia” Michelwinnaden e.V.

Bild: Matthias Preiß

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.