23suppenkueche

Bad Waldsee - Die Suppenküche Klosterstüble versorgt auch in Corona-Zeiten Menschen mit geringem Einkommen mit Menü-Gutscheinen aus der Risstal-Metzgerei. Auf Wunsch wird das Mittagsmenü sogar frei Haus geliefert. Bild: Roland Haug (links) vom städtischen Spital freute sich über die Überraschungsspende der Suppenküche (weiter von links): Uschi Hirsch, Inge Bendel, Rudi Heilig, Wolfgang Pfefferle.

 

In einer Dankeschön-Aktion überbrachten bereits Anfang der Woche die Vorstände Wolfgang Pfefferle und Rudi Heilig der gesamten Belegschaft des Waldseer Krankenhauses feine Croissants aus der Bäckerei Gueter.

 

Am Donnerstag besuchte die Vorstandschaft der Suppenküche das Städtische Alten- und Pflegeheim Spital, das Zieglersche Seniorenzentrum am Klosterhof, den Wohnpark am Schloss sowie die Franziskanerinnen von Reute. Neben Backwaren überreichten sie den Pflegekräften jeweils eine große Kiste mit frischem Obst und Beeren. Damit soll den Pflegenden vor Ort Dank und Anerkennung in dieser bestimmt nicht leichten Pandemie-Zeit zu teil werden.

 

Roland Haug als Leiter des städtischen Spitals, Gabriele Moosmann vom Seniorenzentrum am Klosterhof sowie Heidi Schreiber, Wohnpark am Schloss freuten sich über den spontanen Besuch der Suppenküche, gerne wollen sie die Obstwaren an die Pflegekräfte verteilen. Im Kloster Reute erwarteten Schwester Manfreda und Schwester Johanna den überraschenden Besuch aus Bad Waldsee. Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ gab es hier zum Abschied.

 

 

Bericht und Bilder: Rudi Heilig

 

 

  • RHP1140529RHP1140529
  • RHP1140531RHP1140531
  • RHP1140532RHP1140532

  • RHP1140534 (2)RHP1140534 (2)
  • RHP1140540RHP1140540
  • RHP1140545RHP1140545

  • RHP1140546RHP1140546
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.