23hummertsried

Hummertsried - Wenn ein Dorf auf das Zigfache seiner Einwohnerzahl anschwillt, dann ist Fasnetsumzugszeit in Hummertsried. In Vierer- und Fünferreihen drängten sich die Umzugsbesucher am Samstag bei wunderbarem Frühlingswetter rund ums „Rössle“ – auch bekannt als „Beim Wiese“ – am Straßenrand, um einen der kultigsten Dorffasnetsumzüge mit seiner sehr langen Tradition mitzuerleben. Bild: Die Emotschies vor der Wirtschaft „Zum Rössle“ wo vor vielen, vielen Jahren die Idee zu diesem Kult gewordenen Umzug entstand

 

Beim Umzug in Hummertsried geht es nicht darum, kunstvoll geschnitzte Larven von Narrenzünften zu bewundern, der Fasnetsumzug in Hummertsried ist eher ein närrisches Spiegelbild für das, was das Jahr über in der Umgebung alles gelaufen oder auch nicht gelaufen ist. Zum Großteil wird dabei quasi die Politik aus dem heimatlichen Mikrokosmos aufs Korn genommen.


Etwa wenn eine Gruppe im Badoutfit den Zeller Bürgermeister und den Gemeinderat auffordert, jetzt das Bad zu sanieren. Oder eine Gruppe Schnecken die Straße rund um das Rössle mit einem Radweg „tapeziert“ auf dem zu lesen ist, dass der Radwegbau sich nur im Schneckentempo bewegt. Die mitgebrachten „Schnecken“ bewiesen, dass sie schneller als der Ragwegbau sind.


Aber auch die große Politik wurde aufs Korn genommen: extra für die Klimaaktivistin aus Schweden baute eine Gruppe eine rollende Segeljacht, die nach der „Fridays for future“-Begründerin benannt war und von reiner Muskelkraft um den Umzugsweg bugsiert wurde. Die Ministranten versammelten sich mit ihren Trettraktoren zur „Baura-Demo“ mit grünen Kreuzen und ergriffen Partei für die Landwirte: „Ein Landwirt ernährt 155 Menschen, aber warum schaffen es155 Menschen sind nicht in der Lage einen Landwirt dafür vernünftig zu bezahlen?“


Ein besonderes Highlight war in diesem Jahr für die Hummertsrieder das mit 140 gr größte Ei, das eine Hummertsrieder Henne je legte und damit es bis in die lokale Zeitung schaffte. Das musste natürlich mit einem speziellen Wagen mit Nest samt riesigem Holzei auf dem Dach gefeiert werden. Darüber hinaus gab es natürlich auch verschiedene Ulk-Gruppen zu sehen, etwa die Flip-Flops oder die Emotschi´s „Früher hosch viel mehr gsait, heute isch Emotschi-Zeit.“


Eine weitere Ulk-Gruppe gedachte des Mauerfalles vor 30 Jahren und liess einen noch (fast) jugendlichen David Hasselhoff „I´ve been looking for Freedom “ in Dauerschleife trällern, während auch die Schwäbische Eisenbahn in einem Wagen verewigt war, neben der ein mit seiner berühmten Tolle gesegneter Elvis den Hilferuf an die Fasnetsfeierer richtete: „Will nach Hause, fahra Memphis?“


Zwei spektakuläre Wagen zogen ganz besondere Aufmerksamkeit auf sich: Eine alte Feuerwehrleiter hatten die „Fensterler vom Knöbel“ aus Füramoos an ihren alten Holder-Traktor angehängt. Und der lange Anhänger aus Eberhardzell verkündete mit aufstelltem (natürlich) Liebherrkran mit daran baumelndem Bobbycar, dass man jetzt Eberhardzell21 verlasse.


Aus dem benachbarten Unterschwarzach waren die Turnerfrauen gekommen. Diese freuten sich schon auf das neue Hallenbad in Bad Wurzach. Und das Bad Wurzacher „Ungeziefer“ gab sich in diesem Jahr als Fruchtfliege die Ehre. Es hat in seiner weit über 20jährigen Geschichte noch keinen Umzug in „Hummerts“ ausgelassen.


Aber auch die hohe Narretei war vertreten: Nicht fehlen dürfen in Hummertsried die Ampfelbronner Holzwürm, die Neideck-Hexen samt den Zeller Schwarzen Katzen. Nachwuchssorgen scheinen Die Zeller Hansel zu plagen, riefen sie doch auf einem eigenen Wagen mit einem Storch „Hopp Hopp zur Hanselproduktion“ auf. Einzige Nicht-Eberhardzeller Narrenzunft waren die gemütlich erscheinenden Ranzenburger.


Aber was wäre eine Dorffasnet ohne Musik: Die Musikkapelle Mühlhausen führte direkt nach dem Büttel den rund 35 Positionen umfassenden Umzug an. Lumpenkapelle der Stadtkapelle Bad Wurzach lässt sich dieses Event nicht entgehen. Auch die Ampfelbronner Holzwürm hatten ihre eigene Musikkapelle dabei, die ebenso für Stimmung sorgte wie der Musikverein Eberhardzell. Neben dem einheimischen Fanfarenzug Graf Humbrecht waren die Fanfarenzüge aus Ummendorf und Bad Wurzach gerngesehene Gäste. Ergänzt wurde das musikalische Angebot noch von der Guggenmusik Laupertshausen, die bereits lange vor dem Umzug für Stimmung vor dem Rössle sorgte.


Traditionell spielten die Musikkapellen direkt nach dem Umzug „Beim Wiese“ im Massenchor noch einige Schunkelstücke, ehe sie sich auf die verschiedenen Lokalitäten wie den Stadel direkt gegenüber des Rössle, in die Garage desselben und in Privathäuser verteilten, um dort weiterhin für Stimmung zu sorgen.


Die familiäre Atmosphäre, Jeder kennt Jeden, das macht das Besondere dieses Umzuges aus und hat ihm Kultstatus eingebracht, den auch die diesjährige Ausgabe wieder bestätigte.

 

 

 

Bericht und Bilder: Ulrich Gresser

 

 

  • bild7352bild7352
  • bild7357bild7357
  • bild7360bild7360

  • bild7364bild7364
  • bild7365bild7365
  • bild7367bild7367

  • bild7369bild7369
  • bild7371bild7371
  • bild7372bild7372

  • bild7374bild7374
  • bild7376bild7376
  • bild7377bild7377

  • bild7381bild7381
  • bild7382bild7382
  • bild7385bild7385

  • bild7386bild7386
  • bild7388bild7388
  • bild7392bild7392

  • bild7393bild7393
  • bild7395bild7395
  • bild7396bild7396

  • bild7400bild7400
  • bild7401bild7401
  • bild7404bild7404

  • bild7405bild7405
  • bild7407bild7407
  • bild7409bild7409

  • bild7410bild7410
  • bild7412bild7412
  • bild7415bild7415

  • bild7416bild7416
  • bild7417bild7417
  • bild7418bild7418

  • bild7422bild7422
  • bild7424bild7424
  • bild7427bild7427

  • bild7428bild7428
  • bild7430bild7430
  • bild7432bild7432

  • bild7435bild7435
  • bild7437bild7437
  • bild7438bild7438

  • bild7441bild7441
  • bild7443bild7443
  • bild7446bild7446

  • bild7447bild7447
  • bild7448bild7448
  • bild7450bild7450

  • bild7451bild7451
  • bild7456bild7456
  • bild7458bild7458

  • bild7462bild7462
  • bild7464bild7464
  • bild7466bild7466

  • bild7467bild7467
  • bild7470bild7470
  • bild7475bild7475

  • bild7476bild7476
  • bild7480bild7480
  • bild7481bild7481

  • bild7483bild7483
  • bild7484bild7484
  • bild7485bild7485

  • bild7487bild7487
  • bild7488bild7488
  • bild7489bild7489

  • bild7490bild7490
  • bild7491bild7491
  • bild7493bild7493

  • bild7495bild7495
  • bild7496bild7496
  • bild7502bild7502

  • bild7506bild7506
  • bild7509bild7509
  • bild7511bild7511

  • bild7512bild7512
  • bild7514bild7514
  • bild7517bild7517

  • bild7520bild7520
  • bild7522bild7522
  • bild7525bild7525

  • bild7532bild7532
  • bild7534bild7534
  • bild7540bild7540

  • bild7546bild7546
  • bild7553bild7553
  • bild7554bild7554

  • bild7556bild7556
  • bild7558bild7558
  • bild7559bild7559

  • bild7561bild7561
  • bild7562bild7562
  • bild7568bild7568

  • bild7570bild7570
  • bild7573bild7573
  • bild7576bild7576

  • bild7580bild7580
  • bild7581bild7581
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.