TafelnBad Wurzach - Gerade in der jetzigen, schwierigen Zeit ist es umso wichtiger, Menschen zu helfen. Auch Sie möchten den Tafelladen unterstützen, wissen aber nicht genau wie? Da zur Zeit nur ein Notbetrieb der Tafel stattfinden darf, werden sogenannte „Helfertüten“ ausgegeben.

Eintürnenberg – Wir wussten es alle: Auch Ostern wird in diesem Jahr anders, ungewohnt. Aber das Schöne ist: es entfällt nicht, wird nicht verschoben, Ostern geschieht einfach! Zum Zeichen dafür wurde die Osterkerze von Pfarrer Paul Notz geweiht, der die Gelegenheit nutzte, um sich an alle Menschen der Seelsorgeeinheit Bad Wurzach, an die Mitglieder des Katholischen Landvolkes sowie an alle Freunde zu wenden und ein gesegnetes Fest der Auferstehung zu wünschen.

20gebet wuBad Wurzach - Bitte nehmen Sie sich eine Bibel zu Hand und lesen Sie zunächst die Evangelientexte Mt 28, 8-15 und  Joh 20, 11-18 (z.B. in https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/einheitsuebersetzung/bibeltext/?no_cache=1)

 

20gebet wuBad Wurzach - Es gibt wohl kaum eine andere Woche im Jahr, in der wir mit so vielen extrem emotionalen Momenten und so besonderen Ereignissen in dieser zeitlichen Nähe konfrontiert werden. Wir durchleben es allerdings jedes Jahr aufs Neue – und vielleicht auch immer etwas anders. Aber für Jesu Jünger war es damals das erste Mal! Und so wussten sie bei jedem Ereignis auch noch nicht, was als nächstes kommen würde.

13dlrgLandkreis Ravensburg - Liebe DLRGler, Liebe Eltern, so ganz ohne Training und die vielen Kinder ist es uns Trainern schon ein bißchen langweilig. Euch bestimmt auch!

20gebet wuBad Wurzach - Ostermorgen: – die Frauen kommen zum Grab, um den Leichnam Jesu zu salben. „Wer wird uns (dazu) den Stein vom Grab wegwälzen?“ (Mk 16, 3) Nicht um Zugang zum Leben zu erhalten, sondern Zugang zum Tod: um hineinzusteigen in das Dunkel des Grabes.

20gebet wuBad Wurzach - »Für mich ist zurzeit jeder Tag Karsamstag, und ich weiß nicht, wann Ostern kommt«. So fasst ein Zeitgenosse seine gegenwärtige Stimmung zusammen. Unsicherheit, große Not, fast Verzweiflung höre ich hinter diesem Wort.

20gebet wuBad Wurzach - An Karfreitag steht das Leben still, zumindest für viele Christen, ganz unabhängig von der Corona-Krise. Wir halten den Atem an angesichts des Leidens und Sterbens Jesu. Aus innerer Kraft, die in Gott gründet, verändert er die Vorzeichen des Lebens.

polizei 578x240v08Bad Wurzach (ots) - Bei einem Abbiegeunfall an der Einmündung der L 314 in die B 465 sind am Donnerstagmorgen zwei Autofahrerinnen verletzt worden. Beide mussten ins Krankenhaus.

01corona desinfektionKreis Ravensburg - Wie das Landratsamt Ravensburg soeben mitteilte gibt es leider nun den fünften Corona-Todesfall im Kreis Ravensburg. Von gestern auf heute wurden sechs weitere Corona-Infektionen im Landkreis bestätigt, somit liegt die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen nun bei 461. 169 dieser Infektionsfälle gelten inzwischen als geheilt. (Stand 09.04.2020, 15 Uhr).

 

09kreuzweg

Bad Wurzach - In diesem Jahr können wir Euch und Sie - liebe Kinder, Jugendliche und Erwachsene - nicht wie gewohnt zum Kreuzweg einladen. Es geht leider nicht, sozusagen als große Familie (bestehend aus Jung und Alt, sowie allen, denen dies wichtig ist), zu Fuß miteinander auf dem Weg zu sein.

bad wurzach stadt logo L rgbBad Wurzach - Seit 17. März haben neben den Schulen sämtliche Kindergärten und Kindertageseinrichtungen in der Gemeinde wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Außer der Notbetreuung in besonderen Fällen können seither Eltern und Kinder nicht mehr auf die bisherigen Angebote zurückgreifen. Mit der Verlegung von Schließtagen versuchen Stadt und kirchliche Träger nun, die Situation für den weiteren Jahresverlauf für Eltern und Kinder zumindest ein Stück weit zu entspannen.

20gebet wuBad Wurzach - Gründonnerstag, der Auftakt zu Ostern. Doch unverändert gibt‘s massive Einschränkungen unsres Lebens. Zwangsmaßnahmen. Grundrechte sind außer Kraft gesetzt. Die komplette gesellschaftliche Normalität unterbrochen. Haben wir je in diesem Ausmaß unsere Ohnmacht, mit solcher Wucht die „höhere Gewalt“ erfahren? Corona, eine Geißel, womit die ganze Menschheit geschlagen wird, Corona als Strafe Gottes, orakeln manche … Gütiger Himmel! Wir brauchen was Aufbauendes, um zu verstehn, was uns gerade widerfährt. Danach frage ich und stoße auf Dietrich Bonhoeffer. Heute vor 75 Jahren wurde er hingerichtet. Er schrieb: „Wir müssen bereit werden, uns von Gott unterbrechen zu lassen.“ ( 1937 in „Gemeinsames Leben“ S. 84).

Raimund Haser 578

Kreis Ravensburg - Der CDU-Landtagsabgeordnete Raimund Haser fordert in einer E-Mail an die Landesregierung, dass der Einzelhandel schnellstmöglich wieder die Türen öffnen darf, um der anhaltenden Wettbewerbsverzerrung durch die Discounter und dem Internethandel ein Ende zu bereiten. Gleichzeitig kritisiert er die Discounter für ihre jüngsten Promotion-Aktionen.

20gebet wuBad Wurzach - Wir alle erleben in diesen Tagen das Kontakte eingeschränkt und Abstände eingehalten werden müssen. Einladungen können nicht mehr ausgesprochen, gemeinsame Unternehmungen, Reisen usw. nicht mehr durchgeführt werden. Da kommt das Gefühl auf „ Ich bin ganz allein „.

01corona desinfektion

Kreis Ravensburg - Nachdem die Anzahl der neu registrierten Corona-Fälle im Landkreis Ravensburg die letzten Tage immer niedriger wurde, ist heute ein etwas höherer Anstieg zu verzeichnen. 24 neue Corona-Fälle wurden seit gestern bekannt. Die Gesamtzahl liegt nun bei 444 Corona-Infizierten im Landkreis Ravensburg, von denen zwischenzeitlich 140 als geheilt gelten. Vier Menschen erlagen der Corona-Infektion bisher. Betroffen vom Anstieg sind vor allem die Gemeinden Wangen (sechs bestätigte Neuinfektionen seit gestern) und Bad Waldsee (vier bestätigte Neuinfektionen seit gestern).

Eintürnenberg – An Palmsonntag zeigte sich die Kirche St. Martin in Eintürnenberg zur Freude aller, die im Lauf des Tages vorbeikamen, reich geschmückt mit Palmen. Trotz der besonderen Umstände in diesem Jahr, hatten viele ihrer Sehnsucht nach Verbindung, Gemeinschaft und Christentum Ausdruck gegeben, und am Samstag selbstgemachte Palmen in die Kirche gebracht.

20gebet wuBad Wurzach - „Wenn sich etwas ändern soll, muss man nicht nur beherzt handeln. Manchmal muss man auch warten können“, sagt Frau Panzer. Und ich denke: Wie wahr. Warten ist das Gebot dieser Zeit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.