bodo logo NEULandkreis Ravensburg - Im Zuge der März-Abrechnung für Schülermonatskarten im sogenannten Schülerlistenverfahren informiert die DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) über irrtümlicherweise gestellte Mahnungen. Der bedauerliche Fehler sei bei den März-Abrechnungen für den Bodenseekreis geschehen. Grund sei ein Einstellungsfehler im Hintergrundsystem gewesen.Mit Hochdruck wird bereits an der Korrektur gearbeitet. Die DB ZugBus GmbH (RAB) bedauert den Vorfall sehr und steht für alle Fragen der betroffenen Familien zur Verfügung; per E-Mail unter servicecenter@zugbus-rab.de oder telefonisch unter 0731/ 1550 – 0.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.