OSK Landkreis Ravensburg - Zum Schutz der Patienten vor einer Coronavirus-Infektion schränkt die Oberschwabenklinik die Krankenbesuche in allen ihren Häusern ein. Ab sofort dürfen zeitgleich nur noch eine benannte Person sowie ein benannter Vertreter des jeweiligen Patienten die Pflegestationen betreten.

 

Dies gilt für das St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg, das Westallgäu-Klinikum in Wangen, das Krankenhaus Bad Waldsee sowie die Geriatrische Rehabilitation im Heilig-Geist-Spital in Ravensburg

 

Sonderregelungen sind bei Patienten in kritischem Zustand möglich. Die Besucher sollten jedoch keinesfalls direkt auf die Station gehen, sondern sich zuvor wegen einer Absprache am Empfang melden.

 

Die Oberschwabenklinik bittet dringend darum, von einem Besuch abzusehen, wenn man an einer akuten Atemwegserkrankung leidet oder aber sich in einem Corona-Risikogebiet aufgehalten hat. Alle sollten sich bewusst sein, dass sich gerade in Krankenhäusern Menschen aufhalten, die von der hochansteckenden Viruserkrankung besonders gefährdet sind.

 

 

Die OSK richtet in den Eingangsbereichen ihrer Akutkrankenhäuser zusätzliche Informationspunkte ein, um die Besucher möglichst gezielt anzusprechend und entsprechend der bis auf Weiteres geltenden Richtlinie zu lenken. Die OSK bittet um Verständnis für diese Maßnahmen, die leider ergriffen werden müssen. Sie dienen nicht allein dem Schutz der Patienten, sondern auch der Beschäftigten der Krankenhäusern, die für die Versorgung unbedingt gebraucht werden.

 

Sollten auf Landes- oder Bundesebene neue Empfehlungen oder Verordnungen beschlossen werden, wird die OSK ihre Maßnahmen jeweils darauf anpassen.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.