kisslegg schriftzugKißlegg - Mit der Gutschein-Plattform www.kisslegger-gutscheine.de können Kißlegger Bürger seit kurzem ihr Lieblings-Restaurant, ihr bevorzugtes Geschäft oder ihren geliebten Friseur direkt unterstützen. Die Corona-Krise betrifft uns alle, besonders schwer unsere Einzelhändler und Gastronomen. Aktuell Gutscheine vor Ort zu kaufen ist schwierig, da viele Geschäfte schließen mussten. Derzeit gilt es Sozialkontakte zu vermeiden.

 

Eine Gutschein-Plattform nur für Kißlegger Unternehmen lenkt den Fokus auf die Restaurants, die Einzelhändler, die Dienstleister, usw. die für eine funktionierende Gemeinde wichtig sind und die Kißlegger Geschäftswelt so vielfältig macht – jetzt und ganz speziell auch nach der Corona-Krise. „Wir alle hoffen, dass wir nach der Corona-Krise weiterhin viele inhabergeführte Unternehmen in Kißlegg haben werden“, sagt Jennifer Litke vom Verkehrs- und Gewerbeverein Kißlegg. Der VGV trägt zusammen mit der Gemeinde die Kosten dieser Plattform. „Es dürfen weder Kosten noch Mühen gescheut werden, wenn es um unsere Kisslegger Geschäfte geht“, heißt es weiterhin.

 

Zur Unterstützung dieser Vielfalt an inhabergeführten Unternehmen rufen die Gemeinde Kißlegg und der Verkehrs- und Gewerbeverein Kißlegg die Bürger auf, sich auf der Gutschein-Plattform www.kisslegger-gutscheine.de umzuschauen, welches Lieblingscafé oder welchen Dienstleister oder welches Geschäft sie mit Gutscheinen unterstützen wollen.

 

Der Einkauf von Gutscheinen ist super bequem. Man sucht sich auf der Internetseite die Unternehmen aus von denen man einen Gutschein kaufen möchte. Klickt den gewünschten Gutscheinbetrag an und bekommt anschließend sofort den Gutschein per Email zugesendet. Der Gutscheinbetrag wird online abgebucht. Einem lieben Menschen etwas Gutes tun geht auch. Man kann den Gutschein auch so buchen, dass er z.B. einem Geburtstagskind zugesendet wird. Damit die Einzelhändler und Gastronomen gerade in diesen schwierigen Tagen Motivation erfahren, bekommen auch sie umgehend eine Nachricht per Email, wenn ein Gutschein verkauft wurde.

 

Auf der Gutschein-Plattform können Kundinnen und Kunden Gutscheine kaufen, die ihren Lieblingsorten jetzt kurzfristig Liquidität verschaffen und die später eingelöst werden können. Wer z.B. schon in der Vergangenheit einmal wöchentlich in einem bestimmten Restaurant 25 € ausgegeben hat, der kann dieses Budget dem Restaurant nun schon vorzeitig zur Verfügung stellen, damit es die Krise gut übersteht.

 

Die Initiatoren der Kißlegger Gutschein-Plattform sind bei Bürgermeister Dieter Krattenmacher und beim Verkehrs- und Gewerbeverein Kißlegg bei der Frage ob es eine Möglichkeit gibt die Plattform zu unterstützen, gleich auf offene Ohren gestoßen. Die Kißlegger Unternehmen können die Plattform vorerst bis August 2020 kostenlos nutzen. Danach wird entschieden ob die Plattform weiterbetrieben wird. Christian Skrodzki von der Werbeagentur inallermunde, die die Internetseite betreut, weist darauf hin, dass wie bei jedem Gutscheinkauf nur das Unternehmen für die Einlösung verantwortlich ist, auf
das der Gutschein ausgestellt ist. Bei einer Geschäftsaufgabe eines Unternehmens könnte im schlimmsten Fall der Gutschein wertlos werden.

 

 

Pressemitteilung der Gemeinde Kißlegg

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.