polizei 578x240v03Leutkirch - Drei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der B 465 | Anzeige nach dreistem Verstoß gegen die Rettungsgasse | Radfahrer von Auto erfasst und leicht verletzt

 

 

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall

Eine Autofahrerin hat am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr auf der Bundesstraße 465 an der Anschlussstelle Leutkirch West sich selbst und zwei weitere Personen bei einem Verkehrsunfall verletzt. Die Frau fuhr mit ihrem VW von der Autobahn 96 aus Richtung München kommend an der Abfahrt Leutkirch West ab. An der Einmündung auf die Bundesstraße missachtete sie die Vorfahrt eines 67 Jahre alten Mannes, der mit seinem Ford in Richtung Leutkirch unterwegs war. Der Mann und seine 63-jährige Beifahrerin verletzten sich bei dem Unfall leicht. Aufgrund ihrer Verletzungen wurden sie in einem Krankenhaus medizinisch versorgt. Die 61-Jährige VW-Fahrerin, die sich selbst ebenfalls leicht verletzte, wurde an der Unfallstelle erstversorgt. An den Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 16.000 Euro. Die Wagen mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme teilweise komplett gesperrt.

 

 

Anzeige nach dreistem Verstoß gegen die Rettungsgasse

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der A96 am gestrigen Dienstagmorgen hat ein Autofahrer die gebildete Rettungsgasse der im Stau wartenden Fahrzeuge für seinen eigenen Vorteil genutzt. Den Platz, der durch die vorbildliche Rettungsgasse entstand, nutzte der 54 Jahre alte Fahrer eines Daimlers, um an den Wartenden auf der Autobahn vorbeizufahren. Am vorderen Ende des Staus reihte der Mann seinen Pkw wieder ein. Dieses Fehlverhalten hatte sofortige Konsequenzen zur Folge. Der Fahrer wurde durch eine an der Unfallstelle eingesetzte Polizeistreife aus dem Verkehr gezogen und kontrolliert. Gegen ihn wird eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. Das Bußgeld in Höhe von mehreren hundert Euro musste er an Ort und Stelle entrichten.

 

 

Radfahrer von Auto erfasst und leicht verletzt

Leichte Verletzungen hat am Montagabend in der Storchenstraße ein Radfahrer erlitten, der von einem Auto erfasst wurde und danach zu Fall kam. Der 50-Jährige Radler passierte eine Firmeneinfahrt, als ein entgegenkommender Opel in ebendiese abbiegen wollte. Die 25 Jahre alte Autofahrerin hatte den Zweiradlenker übersehen. Der Mann stürzte durch die Kollision und verletzte sich im Nasenbereich. Er wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Am Opel entstand ein Schaden von 3.000 Euro.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ravensburg

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.