polizeiauto 600x342Leutkirch - Ein 17-jähriges Mädchen ist in der Nacht zum Donnerstag auf der A 96, nahe der Anschlussstelle Leutkirch Süd, mit dem Auto ihres Vaters von der Fahrbahn abgekommen. Sie verletzte sich bei dem Unfall schwer.

 

 

Die Jugendliche griff sich in der Nacht unbemerkt den Schlüssel vom Auto ihres Vaters und fuhr, obwohl sie keinen Führerschein hat, auf die Autobahn in Richtung Lindau. Kurz vor der Anschlussstelle Leutkirch Süd kam der VW Golf gegen 3 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge prallte der PKW gegen ein Hinweisschild und zwei Leitpfosten. Die 17-Jährige brachte den Wagen wieder auf die Straße zurück, streifte dort jedoch die Mittelschutzplanke. Letztendlich konnte sie den Wagen auf der rechten Spur anhalten.

 

Mit eingeschalteter Warnblinkanlage blieb die 17-Jährige dort stehen. Sie verletzte sich bei dem Unfall schwer. Notarzt und Rettungsdienst kümmerten sich um das Mädchen. Sie wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5000 Euro.

 

 

Leutkirch im Allgäu: LKW-Fahrer hat als Taschenlampe getarnten Elektroschocker im Lastwagen

Bei der Kontrolle eines aus Serbien kommenden Sattelzuges hat die Verkehrspolizei am Mittwochnachmittag im Führerhaus einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker gefunden. Der Umgang mit einer solchen Waffe ist in Deutschland verboten. Deswegen wird der 58-jährige Fahrer wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt. Den verbotenen Gegenstand zog die Polizei ein.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ravensburg

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.