osk 200Ravensburg - Für das am Freitag erlassene Verbot von Krankenbesuchen an den Häusern der Oberschwabenklinik herrschte am Wochenende sowohl an den abgesperrten Zugängen als auch bei den Reaktionen in den sozialen Medien ganz überwiegend Verständnis und Zustimmung. Vor allem in den ersten Stunden am Freitagabend gab es auf die kurzfristig angeordnete Maßnahme einige überraschte und enttäuschte Reaktionen. Aber auch hier überwog nach kurzen Erläuterungen die Einsicht in die Notwendigkeit zum Schutz der Patienten und der Beschäftigten.

13urkundenverleihungBiberach - Boehringer Ingelheim ist erstes Pharmaunternehmen unter den Mitgliedern des Klimaschutz-Unternehmen e.V · Urkundenverleihung durch Bundesumweltministerin Schulze in Berlin · CO2 Reduktionen und eine verbesserte Energieeffizienz durch technische Innovationen. Bild: Umweltministerin Svenja Schulze überreicht Dr. Gregor Strauch, Leiter des Hauptstadtbüros die Urkunde

osk 200Ravensburg - Die Oberschwabenklinik gGmbH hat am Freitagabend entsprechend einer aktuellen Empfehlung des baden-württembergischen Sozialministeriums ein absolutes Besuchsverbot für alle ihre Einrichtungen erlassen. Die Regelung gilt bis auf weiteres. Ausnahmen können nur bei Kindern oder aber bei Patienten in einem unmittelbar lebensbedrohlichen Zustand gemacht werden.

computervirus01 578

Weltweit -Egal ob Smartphone, I-Phone, Computer oder Tablet, alle diese Geräte sind ständig der Bedrohung durch Computerviren und Malware-Varianten ausgesetzt. Der Coroma-Virus wird aktuell noch von keinem Virenscanner erkannt und kann ungeschützt verbreitet werden. Hier einige Vorsichtsmaßnahmen.

05coronavirus

Biberach/Bad Waldsee/Blönried - Im Landkreis Biberach gibt es einen ersten bestätigten Corona-Fall – 20 Schulen und vier Kindergärten sollen am Montag geschlossen bleiben, darunter auch das Bad Waldseer Gymnasium und das Studienkolleg Blönried.

landtag baden wuerttembergBaden-Württemberg - Minister Hermann: „Weiterer Meilenstein für eine flächendeckende Elektromobilität“ – Mit BW-e-Gutschein und Bundesförderung bis zu 9.000 Euro für E-Fahrzeuge erhalten

25bahn

Ochsenhausen – Der Öchsle Schmalspurbahn Verein besteht aktuell aus 345 ordentlichen Mitgliedern. Diese Zahl gab der Erste Vorsitzende des Vereins, Benny Bechter, bei  der Jahreshauptversammlung in Ochsenhausen bekannt. Ziel des Vereins sei es, diese Mitgliederzahl stabil zu halten oder weiter zu steigern. Auch die Gewinnung neuer aktiver Mitarbeiter ist ein Ziel für die kommenden Jahre. Der Förderverein konnte auf ein erfolgreiches Speisewagenjahr 2019 zurückblicken und gab einen Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen in der Saison 2020. In diesem Jahr standen im Förderverein  wieder die Wahlen der Vorstandschaft an. Einstimmig wurden die Erste Vorsitzende Katrin Jauch, der Schriftführer Mathias Fetscher und der Kassierer Bernhard Günzl ihren Ämtern bestätigt und für weitere zwei Jahre gewählt. Das Öchsle blickt zufrieden auf die Saison 2019 zurück. Hier  die 99788 am Scheitelpunkt der Öchsle Strecke (Foto: Benny Bechter)

polizei 578x240v03Heiligenberg - Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen des Notarztes verstarb ein 35-jähriger Mann, der heute am frühen Morgen bei Löscharbeiten von der Freiwilligen Feuerwehr Heiligenberg leblos in der Dachgeschosswohnung eines Einfamilienhauses in der Straße "Ziegelhalde" aufgefunden worden war, vermutlich an den Folgen einer Rauchintoxikation.

 23hummertsried

Hummertsried - Wenn ein Dorf auf das Zigfache seiner Einwohnerzahl anschwillt, dann ist Fasnetsumzugszeit in Hummertsried. In Vierer- und Fünferreihen drängten sich die Umzugsbesucher am Samstag bei wunderbarem Frühlingswetter rund ums „Rössle“ – auch bekannt als „Beim Wiese“ – am Straßenrand, um einen der kultigsten Dorffasnetsumzüge mit seiner sehr langen Tradition mitzuerleben. Bild: Die Emotschies vor der Wirtschaft „Zum Rössle“ wo vor vielen, vielen Jahren die Idee zu diesem Kult gewordenen Umzug entstand

polizei01Landkreis Biberach - Das Polizeipräsidium Ulm verzeichnet aktuell eine Vielzahl von Anrufen mit der Masche „Falsche Polizeibeamte“. Wir haben über solche Fälle bereits mehrfach berichtet. Seit den Mittagsstunden gaben sich heute im Raum Göppingen mehrere Anrufer als Polizeibeamte aus und versuchten, die Angerufenen um ihr Erspartes zu bringen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.